Allgemeine Geschäftsbedingungen​

I Geltungsumfang
  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen, die, Rebecca Utz, muktimind yoga & therapy, Eisenlohrstr. 5, 76135 Karlsruhe (im Folgenden „muktimind “ oder „wir“) auf www.muktimind.de und der Online-Buchungsplattform www.eversports.de (im Folgenden auch „die Webseiten“) sowie über die Anwendung bzw. App „Eversports“ (im Folgenden auch „die App“) anbietet, unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus einzelvertraglichen Abreden etwas anderes ergibt.

  2. Gegenstand dieser Bedingungen ist die entgeltliche Nutzung der von uns angebotenen Leistungen. Wir bieten über unsere Webseiten sowohl Yoga-Kurse (im Folgenden „Kurse“) als auch Einzel- und Gruppencoachings in verschiedenen Formen an. Dazu gehören auch sog. „Online-Kurse“, bei denen Teilnehmer*innen von Zuhause aus die Leistung per Videoübertragung in Anspruch nehmen können. Diese sind speziell als Online-Kurse gekennzeichnet.

  3. Unsere Leistungen richten sich ausschließlich an Nutzer, die Verbraucher*innen sind (im Folgenden „Teilnehmer*innen“ oder „Sie“). Verbraucher*in ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

  4. Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  5. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

  6. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit über unsere Website unter www.muktimind.de/agb abgerufen, gespeichert und ausgedruckt werden.

II Vertragsschluss
  1. Die Darstellung unserer Leistungen auf unserer Webseite stellt keinen Antrag auf Abschluss eines Vertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, an unseren Kursen entgeltlich teilzunehmen.

  2. Mit Buchung eines von uns angebotenen Kurses durch Eingabe Ihrer für die Buchung erforderlichen Informationen sowie Klicken auf den „Jetzt buchen“-Button geben Sie ein verbindliches Angebot ab (§ 145 BGB).

  3. Nach Eingang des Angebotes erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Anfrage erhalten haben (Eingangsbestätigung). Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.

  4. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Angebots erklären und die Anmeldung – ggf. durch Eversports generiert – bestätigen oder bei Online-Kursen den Zugang zu den Inhalten des angefragten Kurses freischalten.

III Zahlungsbedingungen
  1. Die auf der Webseite und in der Anmeldebestätigung aufgeführte Kursgebühr enthält alle gesetzlichen Preisbestandteile.

  2. Wir bieten folgende Bezahlmethoden an:

  • per Kreditkarte,

  • per Paypal

  • per Vorkasse

  • per Lastschrift

  • auf Rechnung.

Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethode obliegt uns. Wir behalten uns insbesondere vor, Ihnen für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten, beispielsweise zur Absicherung unseres Kreditrisikos nur Vorkasse.

Bei Zahlung per Kreditkarte wird die Kursgebühr zum Zeitpunkt der Buchung auf Ihrer Kreditkarte reserviert („Autorisierung“). Die tatsächliche Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt in dem Zeitpunkt, in dem wir die Ware versenden.

Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet.

IV Unsere Leistungen
  1. Wir bieten die auf den Webseiten beschriebenen Kurse zu den genannten Terminen an. Die zur Verfügung gestellten Materialien und sonstigen Leistungen richten sich ebenfalls nach der jeweiligen Kursbeschreibung auf den Webseiten.

  2. Der Umfang der von uns zu erbringenden Leistungen erstreckt sich ausschließlich auf die Durchführung des Kurses.

  3. Ist in der Kursbeschreibung eine Mindestteilnehmer*innenzahl angegeben und wird diese nicht erreicht, verpflichtet sich muktimind, den Teilnehmer*innen rechtzeitig vor Beginn des Kurses über die Nichtdurchführbarkeit infolge Nichterreichens der Mindesteilnehmer*innenzahl zu informieren. In diesem Fall wird die gezahlte Kursgebühr unverzüglich zurückerstattet.

  4. Bei Online-Kursen nutzen wir zur Online-Übertragung den Streaming-Anbieter Zoom , Vimeo und Youtube. Zur Teilnahme an diesen Kursen ist der Download der dazu nötigen Software oder App auf Ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone notwendig. In diesem Zusammenhang gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien des jeweiligen Anbieters. Teilnehmer*innen können möglicherweise die Video-Übertragung anderer Teilnehmer*innen sehen. Wenn Sie sich selbst, Ihr persönliches Umfeld sowie die Umgebung, in der Sie an dem Online-Kurs teilnehmen, nicht zeigen möchten, können Sie die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den Sie beim Betreten des Online-Meeting-Raums angeben, wird anderen Teilnehmer*innen angezeigt. Sie können Ihren Namen aber jederzeit entsprechend anpassen (z.B. nur die Initialen angeben).

 

V Hausordnung

Die Teilnehmer*innen unterliegen bei Besuch der Räumlichkeiten, in denen die Kurse stattfinden, der jeweils geltenden Hausordnung. Die Hausordnungen können insbesondere Regelungen über Bekleidung, Nutzungszeiten und Verhalten aufstellen.

 

Rechte und Pflichten der Teilnehmer*innen

  1. Teilnehmer*innen sind verpflichtet, ihre persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben.

  2. Bei Online-Kursen sind Teilnehmer*innen verpflichtet, die persönlichen Zugangsvoraussetzungen zu ihrem persönlichen Log-In-Bereich geheim zu halten und Missbrauch durch Dritte zu verhindern. Im Falle des Verlusts des Kennwortes oder des missbräuchlichen Zugangs durch Dritte verpflichtet sich der/die Teilnehmer*in, muktimind unverzüglich zu informieren, damit der Zugang gesperrt werden kann.

  3. Die Teilnahme an unseren Kursen setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Teilnehmer*innen sind gehalten, uns vor Beginn des Kurses über etwaige körperliche oder psychische Einschränkungen oder Beschwerden zu informieren.

  4. Im Falle des kurzfristigen unvorhersehbaren Ausfalls der angekündigten Lehrperson etwa wegen Krankheit oder Verhinderung behalten wir uns vor, einen Ersatz für den gebuchten Kurs anzubieten. Der Austausch der Lehrperson berechtigt die Teilnehmer*innen nicht zum Rücktritt vom Vertrag. 

  5. Ohne vorherige Zustimmung von uns ist eine Anmeldebestätigung nicht auf Dritte übertragbar.

 

VI Kein Widerrufsrecht

Bei der Buchung eines unserer Kurse handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht für Verbraucher*innen.

 

Stornierungen; Folge bei Nichterscheinen

  1. Die Absage der gebuchten Teilnahme an einem Kurs ist bis zu einer gewissen Zeitspanne vor Terminbeginn für alle Teilnehmer*innen kostenfrei möglich. Diese Zeitspanne hängt vom jeweiligen Angebot ab und wird in diesem entsprechend formuliert. Nach der angegebenen Zeitspanne wird die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet.

  2. Diesen pauschalen Entschädigungsanspruch haben wir, soweit der/die Teilnehmer*in nicht nachweist, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist als der vorstehenden, zeitlich gestaffelten Aufstellung zu entnehmen.

  1. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage zu einem gebuchten Kurs ist die volle Teilnahmegebühr fällig bzw. wird die bereits geleistete Teilnahmegebühr nicht erstattet.

Ausfall von Kursen

Wir behalten uns vor, Kurse aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn, bei Verhinderung der angekündigten Lehrperson, etwa durch Krankheit, keine anderweitige Lehrperson den Kurs übernehmen kann oder höhere Gewalt die Durchführung des Kurses gefährdet oder beeinträchtigt. Teilnehmer*innen erhalten dann den Kursbetrag unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer*innen bestehen nicht.

VII Haftungsbeschränkung
  1. muktimind haftet grundsätzlich nicht für Schäden der Teilnehmer*innen. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht sowie für die Haftung wegen Schäden der Teilnehmer*innen aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von muktimind, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen; die Haftungsbeschränkung gilt ebenfalls nicht für sonstige Schäden der Teilnehmer*innen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von muktimind, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

  2. Für selbstverschuldete Unfälle wird keine Haftung übernommen.

  3. muktimind übernimmt keine Bewachung und Sorgfaltspflichten für die bei den Kursen und in die Räumlichkeiten eingebrachten Wertgegenstände.

  4. Teilnehmer*innen haften für von ihnen beschädigte Gegenstände oder Einrichtungen.

Sonstige Regelungen
  1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

  2. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Gleiches gilt für den Fall einer Vertragslücke.